Aktuell

Die Furthwängler & Söhne- Orgel (1873) in Jork bekommt ein authentisches Orgelgebläse

Im Turmraum hinter der Orgel wird die verloren gegangene Kastenbalganlage rekonstruiert. Das Foto zeigt die fertig gestellte Anlage in der Orgelbauwerkstatt Ende letzten Jahres. Anfang 2017 ist die Balganlage betriebsbereit. Jetzt hat die Orgel wieder eine große Lunge.

Man kann nach Abschluss der Arbeiten wieder als Kalkant tätig werden, um die Orgel ohne Hilfe von el. Strom zu spielen.

Die Fürthwängler-Orgel wird durch unsere Werkstatt vollständig restauriert. Der Zustand von 1873 wird wieder hergestellt. Dazu müssen viele Pfeifen neu gebaut, verlängert und zurück sortiert werden. Ein, nach 1900 ergänztes Cello 8-Fuß, wird im Pedal rekonstruiert. Das besondere an der Orgel ist, neben dem erhaltenen Prospekt mit seinen authentischen, alten Pfeifen, die Vollständigkeit des Instruments.


Die Schmid II-Orgel in der Schlosskapelle zu Neuenburg wird saniert.

Alle Pfeifen, Mechanik, Balg und Gehäuseteile werden gereinigt und überholt. Einige Register werden auf den ursprünglichen Zustand von 1875 zurrückgeführt.

OBM Harm D. Kirschner und OB Christian Besel präsentieren die restaurierte Windlade und reparierte Doppelflöte

 

 

 

Hauptwerk
Rohrflöte 8´   -wird zu Principal 8´(neue Pfeifen im Prospekt; alte Pfeifen aus der Rohrflöte 4´zurück sortiert).
Oktave 4´         -von Schmid
Gedacktflöte 4´-wird wieder zur Doppelflöte 8´
Nasard 22/3´   -wird verlängert und wieder Salicional 8´
Blockflöte 2´   von Alfred Führer
Mixtur 3f. 1´   von Alfred Führer

Brustwerk   von Führer
Gedackt 8´
Rohrflöte 4´
Principal 2´
Terzian 2f.

Pedal
Subbass 16´   -Schmid
Flötenbass 8´   -Schmid

Manualumfang: C–f“‘
Pedalumfang: C–c‘